• Welt
  • Busfahrer schmeißt Burka-Frau raus

    Ein Busfahrer hat in Deutschland angeblich einer vollverschleierten Frau die Mitfahrt verweigert. Diese erstatte Anzeige.

    Foto: Pixabay

    Der Vorfall soll sich in der niedersächsischen Stadt Emden ereignet haben. Der Busfahrer begründete den Rausschmiss laut Medienberichten damit, dass er Sicherheitsbedenken gehabt hätte.

    Im Fall einer Verurteilung droht dem Mann ein Verwarngeld von 55 Euro oder ein Bußgeldzahlung bis 10.000 Euro.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!

    1. Diandl
      14.04.2017

      Der Busfahrer sollte seinen Dienst quittieren und seinen Arbeitsplatz einem*r Systemwilligen*in überlassen. Nur Gutmenschen sind dafür prädestiniert, todesmutig Vermummte durch die Gegend
      zu kutschieren. Und im Falle eines Falles träfe es dann eben unter anderen eine*n Unverbesserliche*n, der*die*das alle Warnungen in den Wind geschlagen hatte.
      Diejenigen mit wenig Hausverstand lernen durch Erfahrung.

    2. Puschtra
      14.04.2017

      Wenn ein Motorradfahrer mit Helm eine Bank betreten würde, dann würde sofort der Alarmknopf gedrückt,
      die islamafFinne BRD-Regierung hat nicht mehr alle fünf Sinne beisammen!!

      • Puschtra
        14.04.2017

        Islam und fanatischer Islamismus gehört zu Deutschland ,wie Merkel und Co.
        Nochmals:Islam gehört zu Deutschland gefördert von EX:BRP Wullf-BRP Steineier.-Merkel und die GROKO -Regierung
        und Martin Schulz:”Flüchtinge sind wertvoller als Gold”, dann muss man wohl
        die Aktien bei der SOROS -Asylindustrie anlegen.