• Nordtirol
  • Asylant begrapscht Mädchen

    Am Sonntag ist es in Innsbruck zu einem Vorfall von sexueller Belästigung gekommen. Laut Polizeiangaben hat ein Asylwerber am Nachmittag ein junges Mädchen im öffentlichen Schwimmbad unsittlich berührt.

    Symbolfoto: pixabay.com

    Der Vorfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr. Der 16-Jährige staatenlose Asylant soll ein 13-Jähriges Mädchen aus dem Bezirk Innsbruck-Land mehrfach begrapscht haben.

    Während der Bursche gegenüber der Mutter des Mädchens die Berührungen eingestand und sich entschuldigte, stritt er vor den verständigten Polizeibeamten den Vorfall ab.

    Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!