• Südtirol
  • Aufgebrachter Klamottendieb in Bozen festgenommen

    In Bozen wurde ein 40-jähriger Algerier wegen schweren Diebstahls und Widerstand gegen die Staatsgewalt festgenommen. Der Mann soll unter den Bozner Lauben Klamotten gestohlen und damit geflüchtet sein.

    Quelle: Google Maps

    Der bereits polizeibekannte Algerier besaß ein Aufenthaltsverbot für Bozen. Dennoch hielt er sich in der Südtiroler Landeshauptstadt auf, um das Laubengeschäft auszurauben.

    Als die Ordnungshüter von den Ladenbesitzern alarmiert wurden, machten sich die Beamten umgehend auf die Suche nach dem Flüchtigen. Wenig später konnte der 40-Jährige samt der gestohlenen Klamotten gestellt werden.

    Algerier schlägt auf Beamte ein

    Doch er wehrte sich vehement gegen seine Festnahme und ging mit Schlägen und Tritten auf die Ordungshüter los. Der aufgebrachte Mann konnte jedoch überwältigt und festgenommen werden.

    Seine Beute, mehrere Klamotten im Wert von etwa 300 Euro, wurde an das Geschäft unter den Lauben zurückgegeben. Dabei entdeckten die Beamten auch weitere gestohlene Klamotten die nicht aus dem Geschäft stammen, in dem der Algerier aufgeflogen war.

    P.S. Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von unsertirol24.com!