von ih 24.09.2022 14:56 Uhr

„Ukraine-Krieg wird noch lange andauern“

Geht es nach Österreichs Außenminister Alexander Schallenberg, so wird der Krieg in der Ukraine „noch lange andauern“. Den Grund darin sieht er jedoch nicht in den millionenschweren Waffenlieferungen der EU, sondern einzig und alleine bei Russland.

APA/AFP

Schallenbergs Fazit, nachdem er an kürzlich der UNO-Vollversammlung in New York teilgenommen hatte, lautet: die Lage in der Ukraine werde weiter „eskalieren“. So sei einmal mehr klar geworden, „dass es momentan keine Bereitschaft gibt, von einer der beiden Seiten und insbesondere von russischer Seite zum Verhandlungstisch zurückzukehren“.

 

An eine Rückabwicklung der Sanktionen sei deshalb erst einmal nicht zu denken. Die Teuerung mit dem Krieg in Verbindung zu bringen sei laut Schallenberg jedoch grundsätzlich falsch:

„Es gab die Teuerung schon vor dem Krieg. Aber es ist Russland, das die Nahrungsmittel exportiert oder den Export erschwert. Es ist Russland, das mit dem Gas spielt und es als Waffe einsetzt“, so Außenminister Schallenberg.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Mex
    24.09.2022

    …ja bis die NATO USA ihre Wahnsinnigen Pläne der Weltumgestaltung umgesetzt haben! Bis ALLES in Scherben fällt….

  2. Itstime
    24.09.2022

    Ach der Schalli. Immer alles zurechtbiegen gell?

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite