von lif 23.09.2022 11:47 Uhr

Einreisebeschränkung für Russen

Die finnische Regierung durchdenkt die Einreisebeschränkungen für russische Staatsbürger. Der Grund sei der zunehmende Grenzverkehr zwischen den beiden Ländern nach der Ankündigung einer Teilmobilmachung in Russland, sagte die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin.

APA/AFP

„Der Wille der Regierung ist sehr klar, wir glauben, dass der russische Tourismus gestoppt werden muss, ebenso wie der Transit durch Finnland.“ Finnische Grenzübergänge gehören zu den wenigen Einreisemöglichkeiten für Russen nach Europa. Die ebenfalls an Russland grenzenden EU-Länder Estland, Lettland, Litauen und Polen weisen schon seit einigen Tagen russische Staatsbürger an den Grenzen ab.

Der Verkehr habe sich in der Nacht auf Freitag verstärkt, sagte der Chef der Grenzschutzabteilung für internationale Angelegenheiten, Matti Pitkaniitty. Es sei deutlich mehr los, aber die Lage sei unter Kontrolle. An neun Kontrollpunkten stehen finnische Beamte bereit. Bereits am Donnerstag hatte der Grenzschutz mit etwas mehr als 4.800 Personen, deutlich mehr Einreisen verzeichnet als eine Woche zuvor. Da waren es noch 3.100.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Itstime
    24.09.2022

    @Mex, du sprichst mir aus der Seele

  2. Mex
    23.09.2022

    Politische Sippenhaft, die Russen sind nicht unsere Feinde ! Die sitzen in Brüssel und Washington und sind die wahren Kriegstreiber!

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite