von ak 06.08.2022 11:56 Uhr

Update: Mutter und Tochter getötet – Fremdverschulden bestätigt

Laut Obduktionsergebnis hat ein Angriff auf den Hals eine Mutter und ihre Tochter in Wien das Leben gekostet. Ein Fremdverschulden ist somit bestätigt. Nach dem Täter wird nach wie vor gefahndet.

APA/THEMENBILD

Am späten Donnerstagnachmittag wurden die 32-jährige Mutter und ihre 15-jährige Tochter in ihrer Wohnung in Mariahilf tot aufgefunden (UT24 berichtete). Die zwei minderjährigen Söhne der Mutter waren alleine beim Arzt, welcher nach Nichterreichen der Frau die Polizei verständigte.

Als die Beamten die beiden Jungen nach Hause brachten, stand die Wohnungstür weit offen. Hinter der von außen verschlossenen Schlafzimmertür fanden sie die beiden Leichen auf dem Bett vor.

Wie kurier.at berichtet, würden die Ermittlungen des Landeskriminalamtes seither auf Hochtouren laufen. Nach wie vor gelte der ehemalige Lebensgefährte der 32-Jährigen als Hauptverdächtiger. Der 49-jährige Tunesier dürfte nicht mit der Familie in der Wohnung gelebt haben. Die Fahndung nach ihm laufe weiter.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite