von hz 14.01.2022 08:48 Uhr

Australien-Visum von Djokovic erneut annulliert

Im Impf-Streit um den Tennis-Star Novak Djokovic hat die australische Regierung das Einreise-Visum des Serben erneut annulliert. Das erklärte das australische Einwanderungsministerium am Freitag. Djokovic kann die Entscheidung vor Gericht anfechten. Damit droht dem 20-maligen Grand-Slam-Turniersieger erneut die Ausweisung.

Djokovic kann Entscheidung anfechten. - Bild: APA/AFP

Eine erstmalige Visa-Rücknahme (UT24 berichtete) wurde letzten Montag von einem australischen Gericht für ungültig erklärt. Vier Tage danach nahm Immigrationsminister Alex Hawke von seinem Veto-Recht Gebrauch und verbot dem Serben von neuem die Einreise. „Heute habe ich von meinem Recht, das Visa von Herr Novak Djokovic für ungültig zu erklären, Gebrauch gemacht“, so Hawke in einer Erklärung, „und zwar auf der Basis, dass es im öffentlichen Interesse ist, so zu handeln.“

Er habe sich den Entscheid nicht leicht gemacht und sorgfältig alle Unterlagen geprüft, die ihm die Immigrationsbehörden, der australische Grenzschutz und Herr Djokovic vorlegten.
Erwartet wird, dass Novak Djokovic auch auf den zweiten Visa-Entzug gerichtlich vorgehen wird.

APA/UT24

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Ibinsnit
    14.01.2022

    Diese Kommentare

    Herrlich 😂😂😂

  2. Puschtra
    14.01.2022

    Vorher haben sie ihn noch gequält eingesperrt und Schimmelbrot essen lassen und Madendreck serviert.
    Im Grunde ist es besser wenn er nicht spielt.
    Denn wenn ein Spieler 10 Tage eingesperrt in einer Mülltonne gesessen hat,
    in welcher Verfassung soll er da noch sein, um ein Spiel gewinnen zu können??
    Australien ist eine Schande!

  3. SwissTom
    14.01.2022

    😁😂😂😂😂 werdn se sich net einig die Corona Impffanatiker!! 😂😂

  4. Puschtra
    14.01.2022

    @ MartinB
    Sie haben Recht, besonders abartig finde ich die Hetze im Vorfeld von Stich und Becker mit ihren Pseudomaralduktus, aus einen Deutschland, daß die strengsten Einreiseregeln hat, noch schärfer
    wie in China,was zu Nole jetzt stattfinden wir, enorme Verstimmung zwischen der serbischen und australischen Regierung, wenn ich eine Schadenfreude würde,
    dürften von mir aus
    sportlich Alle deutschen Tennisspieler spätetens in der dritten Runde nach Hause fliegen, und sollten wie die australischen und deutschen an keinen Turnier mehr
    in Serbien teilnehmen dürfen

  5. MartinB
    14.01.2022

    „dass es im öffentlichen Interesse ist, so zu handeln.“. Ich hoffe Hawke wird im öffentlichen Interesse einer wachsenden Zahl der gedemütigten australischen Bevölkerung verklagt. Ein Veto ohne faktische Begründung ist einfach nur dumm, und bitte nicht die Formular-Lappalien herauskramen. Lächerlich. Djokovic soll meinetwegen 2x am Tag PCR machen müssen, aber ihn nicht spielen zu lassen macht das Turnier zur Farce. Ähnlich wird es wohl auch bei den olympischen Spielen in China gehen, so sie überhaupt stattfinden.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite