von at 26.11.2021 07:05 Uhr

68-Jährige kann nur mehr tot geborgen werden

Am vergangenen Mittwoch ist eine 68-jährige Österreicherin im Gemeindegebiet von Absam in Bergnot geraten. Die Seniorin dürfte beim Abstieg ins Tal in unwegsames Gelände geraten sein und dabei die Orientierung verloren haben.

Bild: Zeitungsfoto.at

Laut Polizeiinspektion Hall in Tirol wurde umgehend eine Suchaktion eingeleitet und mit der Mannschaft der Bergrettung Hall, einem mit einer Infrarotkamera ausgestatteten Polizei-Hubschrauber sowie mit Drohnen der Freiwilligen Feuerwehren von Kufstein und Landeck das Gelände im Bereich der Bettelwurfhütte abgesucht. Leider blieb die Suche erfolglos und musste gegen 3.15 Uhr in der Früh abgebrochen werden.

Am Donnerstag wurde die Suche bei Tagesanbruch wieder aufgenommen. Neben einem Polizeihubschrauber kamen Suchtrupps der Bergrettung mit Hundestaffeln sowie die Alpinpolizei zum Einsatz. Gegen 11.50 Uhr entdeckte die Besatzung der Libelle Tirol in einer Steilrinne unterhalb des Bettelwurfkars eine offensichtlich leblose Person. Der Leichnam wurde geborgen und mit dem Polizeihubschrauber zum Flugplatz am Halltaleingang gebracht.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite