von hm 25.11.2021 14:48 Uhr

„Zurück zur Menschlichkeit“

Die freiheitliche Landtagsabgeordnete Ulli Mair hat einen dringenden Appell an die Landesregierung und die Medien gerichtet. Sie forderte dazu auf, in der Corona-Debatte am Maß der Menschlichkeit festzuhalten.

Die Landtagsabgeordnete Ulli Mair - Foto: Die Freiheitlichen

„Die Gruppe jener Menschen, die sich noch nicht für eine Impfung entschieden haben, ist keine homogene Gruppe“, stellte die Landtagsabgeordnete klar. „Auf diesen Teil muss zugegangen werden, sie müssen ernstgenommen und vor allem muss ihnen die Angst genommen werden. Diese täglich über die Medien und in den sozialen Medien zu verunglimpfen oder durch eine völlig falsch ausgerichtete Kommunikation weiter in die Enge zu treiben ist nicht nur falsch, sondern kontraproduktiv“, fand Ulli Mair.

Durch das regelmäßige Testen leiste auch diese Gruppe genauso einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie wie die Geimpften. „Eine anders ausgerichtete, vereinende, ehrliche Kommunikation kann vielleicht überzeugen, Menschen bei der Hand nehmen und sie für eine Sache gewinnen. Die bisherige Kommunikation hat dies nicht geschafft. Spaltung und Ausgrenzung, Diskreditierung, Beleidigungen, öffentliche Etikettierungen waren die Folge“, hielt die Freiheitliche fest.

„Mit der beginnenden Vorweihnachtszeit soll trotz allem und der kontrovers geführten Debatten die Menschlichkeit wieder einziehen können. Eine Rückbesinnung auf unsere Werte täte allen Seiten gut“, mahnte Mair in einer Aussendung. „Politik und Medien sollten sich darauf besinnen, dass wir gemeinsam einen Kampf gegen das Virus zu führen haben und nicht gegen andersdenkende Mitmenschen.“

„Gegenseitige Schuldzuweisungen bringen uns nicht weiter, sondern richten fatale Schäden in der Gesellschaft an, die hinterher nur schwer zu reparieren sein werden“, hielt Mair abschließend fest.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. SwissTom
    26.11.2021

    Der Landtag isch bezahlt von der Pharma, inkluso Opposition!
    Der Landtag muas komplett ausgetauscht werden! inkluso @Elsa und Konsorten

  2. Algunder
    25.11.2021

    wos ulli????
    geats dir nou guat????
    “auf diese gruppe muas zua gongen werdn und ihr die ongst nemmen????

    sou ulli
    wenn du muansch dass du jetz a muasch auf dor welle des italienischen londes arno mit zu schwimmen nor tuasch es !
    i kotz glei ! honni mi sou in dir geteischt???
    jeder soll und hot die pflicht über sich selbst ze schaugn !
    nix do mit impfpflicht kapischi???
    wos isch aus insere freiheitlichn gwordn ??

  3. FranzK
    25.11.2021

    …gemeinsam einen Kampf gegen das Virus. Frau Mair welches Virus, das euch in den verlogenen Köpfen herummschwirrt?

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite