von hz 25.11.2021 09:04 Uhr

Werden in Europa bald Fünfjährige gegen Corona gespritzt?

In Europa könnte es schon bald den ersten Corona-Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahre geben. Die europäische Arzneimittelbehörde EMA will am Donnerstag über die Zulassung des Corona-Impfstoffes der Hersteller Pfizer/Biontech für Kinder ab fünf Jahren entscheiden. Die zuständigen Experten haben gut zwei Monate lang die Daten zu Risiken und Effektivität des Impfstoffes bei Fünf- bis Elfjährigen geprüft (UT24 berichtete) und wollen nun die Bewertung abschließen.

In Israel ist der Corona-Impfstoff für Kinder bereits zugelassen. - Bild: APA/AFP

Wenn die EMA-Experten grünes Licht geben, muss offiziell die EU-Kommission noch zustimmen – das aber gilt als Formsache. In Europa ist der Impfstoff von Pfizer und Biontech bisher nur für Menschen ab zwölf Jahren zugelassen (UT24 berichtete).

Doch in Israel und auch den USA (UT24 berichtete) dürfen damit bereits Kinder ab fünf Jahren geimpft werden. In Österreich – zum Beispiel in Wien und Oberösterreich – gibt es bisher nur sogenannte Off-Label-Impfungen für Kinder unter zwölf.

APA/UT24

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Elsa
    25.11.2021

    @Pierpauls, wer sagt dir, dass davon stirbt? Bist du Biochemiker oder gar Mediziner?

  2. Pierpauls
    25.11.2021

    Das ist Kindsmord

  3. Santos
    25.11.2021

    als ob es diese Behörde überhaupt noch bräuchte 🙁
    die haben nix zu melden, nur zu tun was befohlen.. einfach nur lächerlich.
    (das selbe ist der Verfassungsschutz, nichtmal mehr diese haben was zu melden)

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite