von hz 19.10.2021 06:03 Uhr

Schandtat in der Feuerwehrhalle

Die Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr St. Vigil in Enneberg sind fassungslos. Vor rund eineinhalb Monaten sind zwei Frauen im Gerätehaus eingebrochen und haben eine größere Geldsumme erbeutet. Bei den Diebinnen handelt es sich vermutlich um Gastarbeiterinnen. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Foto: facebook/Freiwillige_Feuerwehr_St._Vigil_in_Enneberg

Am 8. September wurde gegen ca. 12.45 Uhr im Gerätehaus der FF St. Vigil in Enneberg eingebrochen. Aufnahmen von Videokameras belegen, dass es sich dabei um zwei Frauen handelte. Sie trugen schwarze Küchenhandschuhe, chirurgische Masken und einen Rucksack. Rund 20 Minuten durchsuchten die beiden die Umkleideschränke und das Büro der ehrenamtlichen Organisation. Dabei erbeuteten sie einen hohen dreistelligen Betrag.

Wer ist den Diebinnen begegnet?

Nun bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Den Angaben der Ordnungshüter nach sind die Diebinnen beim Verlassen der Feuerwehrhalle einigen Passanten begegnet. Leider konnten diese Spaziergänger bisher nicht ausfindig gemacht werden. Sie könnten den Behörden vermutlich entscheidende Hinweise liefern.

Foto: facebook/Freiwillige_Feuerwehr_St._Vigil_in_Enneberg

Mit der Veröffentlichung der Aufnahmen der Videokameras wurde bisher zugewartet, um vorher alle anderen Kameraaufnahmen auszuwerten, welche sich im Gadertaler Gemeindegebiet befinden. Die Ermittler vermuten, dass es sich bei den beiden Frauen um Gastarbeiterinnen handelt, welche sich über einen längeren Zeitraum in St. Vigil in Enneberg aufgehalten haben. Laut Angaben eines Lokalbesitzers wurden sie öfters im Dorf gesehen.

Feuerwehr und Polizei bitten um Mithilfe

Die Freiwillige Feuerwehr St. Vigil in Enneberg sowie die Ordnungshüter bitten um sachdienliche Hinweise, welche auf folgenden Wegen abgegeben werden können:

  • Privatnachricht über den Messenger-Nachrichtendienst der FF St. Vigil in Enneberg
  • Anruf bei der Station der Ordnungshüter von St. Vigil in Enneberg: 0474/501031
  • Anruf beim Kommandanten der FF St. Vigil in Enneberg: 3316168298
  • Anonyme Nachricht im Briefkasten der FF St. Vigil in Enneberg

Foto: facebook/Freiwillige_Feuerwehr_St._Vigil_in_Enneberg

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Diggler
    19.10.2021

    Überlegt mal, wie Ihr euch als Gäste verhaltet und gleicht das mit den beiden “Gästen” aus obigem Artikel ab…und wie schauts?

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite