von hm 13.10.2021 11:12 Uhr

Corona-Fallzahlen schnellen wieder nach oben

Mit 2.614 Corona-Neuinfektionen von Dienstag auf Mittwoch ist diese Zahl im Vergleich zu den vergangenen Tagen wieder in die Höhe geschnellt. Der Wert liegt auch deutlich über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit 1.816 Fällen. Zuletzt wurde vor genau einer Woche, am vergangenen Mittwoch, ein ähnlich hoher Wert (2.693) an täglichen Neuinfektionen gemeldet, bevor er wieder zurück ging.

APA

Die Belegung in den Spitälern bleibt unterdessen relativ konstant auf hohem Niveau. Im Krankenhaus liegen laut Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums derzeit 865 Personen, das sind um 15 weniger als am gestrigen Dienstag. 213 Schwerkranke müssen auf Intensivstationen betreut werden, um fünf weniger als gestern und um zehn weniger als noch vor einer Woche.

Die Länder im Detail

Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug 142,3 Fälle auf 100.000 Einwohner. Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist derzeit Oberösterreich mit 205,8, gefolgt von Salzburg, Steiermark und Kärnten (201,9, 147,7 bzw. 137,7). Weiters folgen Niederösterreich (135,9), Wien (124,3), das Burgenland (100,3), Nordtirol (85,8) und Vorarlberg (62,6).

In absoluten Zahlen wurden die meisten neuen Fälle in den vergangenen 24 Stunden in Oberösterreich (720) entdeckt, gefolgt von Wien (472). In der Niederösterreich waren es 446 Neuerkrankte, in der Steiermark 433 und in Salzburg 254. In Nord- und Osttirol kamen 104 Neuinfektionen dazu, in Kärnten 89, im Burgenland und in Vorarlberg jeweils 48.

 

APA/UT24

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. FranzK
    13.10.2021

    Jaja, so wie mans braucht wird gerechnet, aber alle könnt ihr nicht für dumm verkaufen.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite