von hm 13.09.2021 11:23 Uhr

150 Teilnehmer bei Corona-Party im Naturpark

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben die Behörden eine Corona-Party mit 150 Teilnehmern im Naturparkgebiet in der Gemeinde Welschnofen aufgelöst. Es hagelte Anzeigen.

Party im Naturpark. (Foto: Carabinieri)

Es war alles bestens organisiert. Über den Online-Nachrichtendienst „Telegram“ riefen die Veranstalter am Samstag zu einer Party auf einem Privatgrund im Naturpark Schlern-Rosengarten auf. Sie hatten eine richtige Bühne mit einer großen Beschallungsanlage sowie mehrere Stände für den Alkoholausschank errichtet. Am Eingang mussten die Partygäste einen Geldbetrag bezahlen, um eingelassen zu werden.

Die Veranstalter rieten den Partygästen, die aus ganz Südtirol angereist waren, dazu, nicht in der Nähe der Hütte zu parken, um keinen Verdacht aufkommen zu lassen. Die Behörden wurden über die sozialen Netzwerke auf das Vorhaben aufmerksam und sprengten in der Nacht auf Sonntag schließlich die Party.

Insgesamt hagelte es 38 Verwaltungsstrafen wegen Nichteinhaltung der geltenden Corona-Vorschriften – keiner der Teilnehmer trug einen Mund-/Nasenschutz. Die Veranstalter – von ihnen fehlte auf der Party jede Spur – wurden am Landesgericht in Bozen wegen Abhaltung einer ungenehmigten Veranstaltung und Lärmbelästigung in einem Naturschutzgebiet angezeigt. Es besteht außerdem der Verdacht der Steuerhinterziehung.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite