von hz 07.07.2021 12:21 Uhr

Trendsport und Spaß zum Schulschluss in Tirol

Die „Sportunion“ und „Uniqa“ sorgen zum Ende des Schuljahres für ein actionreiches und bewegendes Finale vor den Sommerferien. Insgesamt 346 11- bis 15-jährige Schüler aus Gymnasien und Mittelschulen waren beim „Uniqa“-Trendsportfestival 2021 im „Regionalen Sportzentrum Schwaz“ dabei.

Foto Copyright: SPORTUNION, UNIQA Trendsportfestival

Wie bereits im Vorjahr fand das Event unter der Berücksichtigung der geltenden Corona-Bestimmungen statt. An mehreren Standorten sorgten verschiedene Stationen für Action und Spaß. Zu den zahlreichen Möglichkeiten gehörten unter anderem Airtrack, Skateboard, Basketball, Beachvolleyball, Minitischtennis, Slackline, Spikeball, Speed Tennis, Bogenschießen, Jazzdance oder Ultimate Frisbee, teilt „Sportunion Österreich“ mit.

Bewegungsoffensive an Österreichs Schulen

Mit dem ‘Uniqa-Trendsportfestival’ haben wir im Vorfeld der Sommerferien für ein actionreiches Highlight gesorgt. Insgesamt waren in Schwaz 346 Schüler dabei. Damit haben wir unsere Bewegungsoffensive nach den Volksschulen auch an Österreichs Gymnasien und Mittelschulen fortgesetzt. Unser Ziel ist es, nach dem Corona-Lockdown vor allem Kinder und Jugendliche verstärkt in Bewegung zu bringen und neue Verbindungen mit den Sportvereinen aufzubauen. Ein besonderer Dank geht an das gesamte Organisationsteam mit den engagierten Coaches, die einen vorbildlichen Verlauf des Sportevents sichergestellt haben“, sagt „Sportunion“-Tirol-Präsident Günther Miterbauer, der sich auch bei der „Uniqa“ für die erfolgreiche Partnerschaft bedankt.

„Sportunion“ begrüßt Verlängerung des NPO-Fonds für Sportvereine

Vom 8. Juli bis zum 15. Oktober können gemeinnützige Sportvereine wieder Anträge unter www.npo-fonds.at für das erste Halbjahr 2021 stellen. Für coronabedingte Ausgaben werden jetzt erstmals – unabhängig vom Einnahmeentfall – Kosten bis zu 12.000 Euro ersetzt. „Es freut uns sehr, dass mit dem NPO-Fonds eine wesentliche Grundsäule für Österreichs Sport in der aktuellen Pandemie weiter bestehen bleibt, die nach wie vor für viele Vereine überlebenswichtig ist. Dank den Corona-Hilfen und den steigenden Impfraten erleben unsere Sportvereine derzeit eine positive Wende hin zu mehr Normalität. Es bleibt jedoch weiterhin wichtig, dem österreichischen Sport mit weiteren Impulsen ein starkes Comeback zu ermöglichen. Wir hoffen daher auf eine rasche Umsetzung weiterer Maßnahmen“, so „Sportunion“-Präsident Peter McDonald. Bis Ende 2020 gab es 9.786 Zusagen für 6.336 Sportvereine, welche bis dato 97,25 Millionen Euro aus dem NPO-Unterstützungsfonds erhalten haben.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite