von hm 04.05.2021 19:22 Uhr

Landesräte Tilg und Zoller-Frischauf treten zurück

Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP) hat am Dienstagabend den Rücktritt von ihrem Amt angekündigt. Dieser Schritt sei bereits lange geplant gewesen, verlautbarte Zoller-Frischauf in den sozialen Medien. Sie habe am Dienstag Landeshauptmann Günther Platter darüber informiert. Wenige Stunden später gab auch Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg (ÖVP) seinen Rücktritt in einem offiziellen Statement bekannt.

LRin Patrizia Zoller-Frischauf und LR Bernhard Tilg traten am Dienstag zurück. (Archivbild/Land Tirol/Kathrein)

„Nun da die Impfungen in der breiten Bevölkerung ankommen und die Öffnung aller Teile der Wirtschaft bevorsteht, halte ich es für den richtigen Zeitpunkt das Szepter als Wirtschaftslandesrätin zu übergeben“, verkündete Zoller-Frischauf am Dienstag in den sozialen Medien. „Ich wechsle mit großer Vorfreude in den Tiroler Landtag. Insbesondere als Landesobfrau des Tiroler Seniorenbundes wird die Politik weiterhin eine zentrale Rolle in meinem Leben einnehmen.“

Ein Rücktritt sei bereits nach der Landtagswahl 2018 geplant gewesen, er habe sich wegen der Pandemie aber nach hinten verschoben. „Aufgrund der Corona-Pandemie war es jedoch enorm wichtig, entsprechende Stabilität und Kontinuität in der Landesregierung sicherzustellen“, unterstrich die Wirtschaftslandesrätin.

Auch Tilg geht

Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg hat Dienstagnachmittag seine Kollegen in der Tiroler Landesregierung darüber in Kenntnis gesetzt, sich als Mitglied der Tiroler Landesregierung zurückzuziehen.

„Nach fast 13 Jahren in der Spitzenpolitik, die intensiv und fordernd waren, aber von denen ich keines missen möchte, habe ich für mich den Entschluss gefasst, wieder als Professor für Medizintechnik und Medizininformatik an die UMIT zurückzukehren und so dem Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiestandort weiterhin verbunden zu bleiben“, begründete der Pflege- und Gesundheitslandesrat seinen Rückzug.

Eine besondere Herausforderung sei in den letzten 14 Monaten die Bewältigung der Corona-Krise gewesen. „Eine Zeit, die uns alles abverlangt hat – auch mir selbst“, hielt Bernhard Tilg im offiziellen Statement am Dienstagabend fest.

Patrizia Zoller-Frischauf und Bernhard Tilg waren seit 2008 Landesräte in den Landesregierungen Platter I, Platter II und Platter III. Im April 2019 übernahm Zoller-Frischauf die Obmannschaft des Tiroler Seniorenbundes.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Adlerhorst
    05.05.2021

    👍👍👍

  2. Diandl
    04.05.2021

    Sie sind rechtzeitig zurückgetreten, um nicht gegangen zu werden.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite