von hz 23.04.2021 09:57 Uhr

Italienischer Beamter schwänzt 15 Jahre die Arbeit – Gehalt trotzdem

Seit 2005 ist ein Italiener nicht mehr bei seiner Arbeit aufgetaucht, hat aber trotzdem über eine halbe Million Euro Gehalt kassiert.

großes Bild von Peter H auf Pixabay; Bild Gelscheine APA (dpa); Fotomontage: UT24

Der Beamte war am „Arnaldo Pugliese Ciaccio“ Krankenhaus in Catanzaro in Kalabrien angestellt. Seit 15 Jahren erschien er allerdings nicht mehr bei seiner Arbeitsstelle. Um dies zu vertuschen, soll er mit Erpressungen vorgegangen sein, berichtet die italienische Nachrichtenagentur ansa.it .

Insgesamt soll der Italiener mehr als 538.000 Euro an Gehalt ohne Arbeitsleistung bezogen haben. Die Staatsanwaltschaft soll nun wegen Betruges, Erpressung und Amtsmissbrauch ermitteln.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Franzjosef
    27.04.2021

    Das ist halt Italien.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite