von hm 08.04.2021 17:23 Uhr

Jetzt drohen rechtliche Schritte gegen Corona-Fakenews

Die Direktion des Südtiroler Sanitätsbetriebes hat die Rechtsabteilung damit beauftragt, rechtliche Schritte gegen die Verbreitung von Falschnachrichten einzuleiten. Im Zuge des Ablebens von Roland Thöni tauchten in den sozialen Netzwerken „falsche Aussagen zu Corona-Infektionen und vermeintlichen Impfschäden“ auf, teilte der Gesundheitsbetrieb am Donnerstag mit.

Der Gesundheitsbetrieb will Anzeige erstatten. (Bild: UT24/fe)

Der Südtiroler Gesundheitsbetrieb reagierte am Donnerstag auf Meldungen in den sozialen Netzwerken, wonach der bekannte verstorbene Skirennläufer Roland Thöni (UT24 berichtete) nach der Verabreichung einer Impfung gestorben sei. „Fakt ist: Roland Thöni war gar nicht geimpft“, teilte die Direktion mit.

Aufgrund des Alters fiel Roland Thöni nicht in jene Gruppen, die derzeit zur Teilnahme an der Corona-Schutzimpfung aufgerufen werden. „Die Aussage, dass er an den Folgen der Impfung gestorben wäre, ist demnach vollkommen aus der Luft gegriffen“, bekräftigten die Verantwortlichen.

Rechtliche Schritte gegen Impfkritiker

Erschwerend komme hinzu, dass Personen, die sich in der Vergangenheit immer wieder kritisch über Impfungen geäußert hätten, diese Falschinformationen übernähmen und im Netz verbreiten würden. So habe auch der Impfkritiker Reinhold Holzer diese Meldung auf seiner Facebook-Seite geteilt. Mittlerweile ist der Beitrag gelöscht worden.

Dennoch beauftragte die Direktion des Südtiroler Sanitätsbetriebes ihre Rechtsabteilung, rechtliche Schritte gegen Holzer einzuleiten, „wird doch hier der Namen und die Reputation einer prominenten Persönlichkeit zur Verbreitung von absoluten Unwahrheiten missbraucht,“ hieß es aus der Direktion.

Geld für Einstufung als „Corona-Toter“

Ebenso hartnäckig hielten sich laut Gesundheitsbetrieb Falschaussagen im Netz, dass Angehörigen von Verstorbenen Geld angeboten werde, um den Verstorbenen als „Corona-Toten“ einzustufen. Laut Generaldirektor Florian Zerzer ist diese Information „absolut falsch“.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    09.04.2021

    Wer verbreitete die Fake-News, es gäbe keine normale Grippetote mehr?

  2. Itstime
    09.04.2021

    Lieber Sanitätsbetrieb. Wer sagt mir was richtig oder falsch ist ? Wie kann ich zwischen den ganzen Unwahrheiten die Wahrheit finden? Nur weil ihr es sagt?

  3. dege
    09.04.2021

    Na dann, Fröhliches Klagen! (das nennt man eine Pestizid-Figur machen).

  4. Tom
    08.04.2021

    “Rechtliche Schritte” ? Von der Carola DIKTATUR gegen die freie Meinungsäußerung ? Die, die Millionen sogenannter ” Kollateralschäden” Weltweit auf dem Gewissen (wenn überhaupt vorhanden) haben, sprechen von Rechtlichen Schritten… ungeheuerlich was hier läuft !

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite