von su 07.04.2021 19:02 Uhr

Verdacht auf Brandstiftung in Kufstein – Klärung

Am 29. März 2021 in der Zeit zwischen ca. 21.30 Uhr und 21.40 Uhr kommt es im Stadtgebiet von Kufstein zu drei Brandereignissen wobei ein Altpapier-Container, ein Müllcontainer und ein „Dixie-WC“ Feuer fangen. Die Feuerwehr Kufstein kann die Brände jeweils rasch löschen, wodurch lediglich geringer Sachschaden entsteht.

Symbolbild, APA/Webpic

Aufgrund durchgeführter Ermittlungen kann von absichtlich verursachten Bränden durch unbekannte Täter ausgegangen werden.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen durch Beamte der Polizei Kufstein können nun drei tatverdächtige Personen – zwei Österreicher (16 und 23 Jahre alt) und ein Lette (19 Jahre alt) – ausgeforscht werden.

Im Rahmen einer ersten Befragung zeigen sich die Personen zum Vorwurf der vorsätzlichen Brandstiftungen nicht geständig.

Sie werden nach Abschluss der Ermittlungen an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite