von ih 21.10.2020 08:45 Uhr

Giro statt Schule im Burggrafenamt

Für viele Schüler heißt es am morgigen Donnertag: früher nach Hause gehen. Nicht aber etwa, weil es einen positivn Corona-Fall in ihrer Schule gibt, sondern wegen der zweistündigen Straßensperren, welche aufgrund der 18. Etappenfahrt des Giro d’Italia eingerichtet werden.

Aufgrund von zweistündigen Straßensperren anlässlich des Giro d’Italia, die per Verordnung des Regierungskommissariat durchgesetzt wurden, endet der Schulunterricht im oberen Burggrafenamt am Donnerstag bereits nach der ersten oder zweiten Unterrichtsstunde.

Betroffen von dieser Maßnahme sind die Grundschulen von Algund, Marling, Partschins und Rabland sowie die Mittelschulen von Partschins und Algund. Die Eltern werden von den Schulleitungen dazu ersucht, ihre Kinder selbst nach Ende des Unterrichts abzuholen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Diandl
    21.10.2020

    Für so etwas wird das Recht der Kinder auf Bildung geschmälert. Aber daß den Verantwortlichen ordentliche Schulbildung nicht so wichtig ist, haben sie in letzter Zeit genug bewiesen …

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite