von fe 10.10.2020 09:34 Uhr

TV-Tipp am Samstag: Dokureihe zu Südtirol

2020 jährt sich die Abtrennung Südtirols von Österreich durch das Inkrafttreten des Vertrags von St. Germain zum 100. Mal. ORF III wirft aus diesem Anlass einen Blick in die Geschichte Südtirols.

Dr. Silvius Magnago - Foto: Südtiroler Heimatbund

Im Oktober 2020 gehört Südtirol, als Folge des Vertrages von St. Germain, 100 Jahre zu Italien. Anlass für einen Blick auf die turbulente und leidvolle Geschichte dieses Gebietes, das seinen Bezug zu Österreich nie verloren hat.

Gleich drei Dokumentarfilme strahlt ORF III dazu am Samstag aus. Um 20.15 Uhr startet der Dokuabend mit “100 Jahre Südtirol – Zerissen zwischen den Mächten”, danach folgt “Silvius Magnago – Der Vater Südtirols”, ehe um 21.55 Uhr “Südtirol – Zwischen Bomben und Autonomie” beginnt.

In der ersten Dokumentation wird die jüngere Geschichte des Landes beleuchtet, auch Zeitzeugen kommen zu Wort. Im Dokumentarfilm “Silvius Magnago – Der Vater Südtirols” porträtiert Wolfgang Winkler hingegen den Obmann der Südtiroler Volkspartei, der am 17. November 1957 auf Schloss Sigmundskron das „Los von Trient“ ausgerufen und damit das Fundament für die heutige Südtirolautonomie gelegt hat.

“Südtirol – Zwischen Bomben und Autonomie” dokumentiert hingegen den Prozess gegen 94 Männer des Befreiungsausschuss Südtirol (BAS), die in der sog. Feuernacht von 11. auf 12. Juni 1961 37 Strommasten gesprengt hatten.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite