von ih 25.09.2020 19:00 Uhr

Härtester Lockdown aller Zeiten wird umgesetzt

In Israel passiert gerade das, wovor man sich hierzulande nur fürchten kann. Mit dem derzeit wohl härtesten Lockdown dieses Jahres will das Land, in dem es zuletzt täglich 7.500 Neuinfizierte gegeben hat, die Pandemie wieder in den Griff bekommen.

APA (AFP)

Die Arbeit wurde in Israel landesweit eingestellt. Nur mehr esenzielle Läden wie Supermärkte und Apotheken dürfen geöffnet sein. Auch Schulen, Kindergärten und Fitnessstudios sind geschlossen.

Die Bevölkerung darf sich zudem nur einen Kilometer um ihr jeweiliges Wohnhaus herum bewegen. Aktivitäten in Gruppen sind verboten, genau wie das Beten in Synagogen. Die Einschränkungen sollen noch für mindestens zwei Wochen andauern.

Laut Polizeisprecher Micky Rosenfeld wurden seit der Ausrufung des zweiten Lockdowns alleine am ersten Wochenende bereits über 4000 Strafen ausgestellt (zwischen 125 Euro bis 1250 Euro). Gegen die harten Maßnahmen protestiert vor allem die Opposition im Land. Sie wertet die Verhängung eines Shutdowns als Versagen der Regierung.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite