von ih 16.09.2020 09:53 Uhr

„Corona-Lernunterlagen an heimischen Schulen einfach skandalös“

„Ein absoluter Wahnsinn, welche Blüten die Corona-Krise heimischen Kindern und deren Eltern beschert. Aktuell kursieren an Tiroler Bildungseinrichtungen vermehrt Lernunterlagen, in denen unseren Kleinsten in Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen erklärt werden soll, was richtig und was falsch ist. Fazit: Gemeinsames Singen ist falsch, gemeinsames Spielen im Freien ist falsch und Nähe zu anderen Menschen ist falsch, während Maskentragen (ohne Begleitung), neurotisches Händewaschen und Abstand als richtig verkauft wird“, zeigt sich FPÖ-Bildungssprecher LAbg. Christofer Ranzmaier empört über die Corona-Propaganda an heimischen Bildungseinrichtungen.

APA

 

„Gerade in Hinblick auf die sensible Psyche unserer Kinder braucht es hier ein Vorgehen mit Bedacht. Traurig, dass man stattdessen den Weg mit der Brechstange in die Köpfe der Kinder gewählt hat, um ihnen die schwarz-grüne neue Normalität einzutrichtern. Anstatt den schwarz-grünen Ausnahmezustand als richtig zu propagieren, wäre es wichtig, dass man den Kindern gerade in Schule und Kindergarten Halt und Sicherheit vermittelt. Das tut man weder mit der von oben bei Gelb verordneten Maskerade noch mit derartig skandalösen Lernunterlagen. Fehlt nur noch, dass man den Kindern davor Angst macht, dass wenn sie nicht brav sind, was die Corona-Maßnahmen betrifft, sie die Todesengel für ihre Großeltern sein können“, so Ranzmaier, der befürchtet, dass dieses Vorgehen bei vielen Kindern auch nachhaltige psychische Probleme hervorrufen wird.

„Hier sind Bildungsminister Heinz Faßmann und auch Landesrätin Beate Palfrader dringend gefordert, diesem Treiben ein rasches Ende zu bereiten, bevor noch irreparable Schäden die Folge sind. Zumindest für das Wohl der Kinder – das im Bildungsbereich ja im Mittelpunkt stehen muss – könnte man diesen Corona-Wahnsinn doch hintanstellen, zumal ja alle Zahlen aktuell beweisen, dass nirgends auf dieser Welt von Schulen und Kindergärten die große Gefahr ausgeht“, meint Ranzmaier.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Tom
    17.09.2020

    Auch wenn ich mich wiederhole Carola die jahrhundertlüge ist eines der größten Verbrechen die es jemals in der Menschheitsgeschichte gegeben hat. Selbst Kinderopfer unter einer krankmachenden Gesichtslappen Maske werden einkalkuliert… Für etwas was es so gar nicht gibt ! Diejenigen die dafür verantwortlich sind, so hoffe ich, werden sich eines Tages vor Gericht verantworten müssen für ihre Verbrechen in erster Linie Merkel, Kurz, Macron und wie sie alle heißen…

  2. Diandl
    16.09.2020

    Ich konnte einen Blick in eine Schulklasse werfen. Einige Kinder saßen brav mit Maske im Unterricht! Die Einzelbänke standen ausreichend entfernt voneinander. Wenn hier nicht die Lehrer eingreifen und das Herunternehmen der Maske anordnen, behalten die Kleinen die Maske brav auf. Die kennen sich gar nicht aus, wann sie die Maske nun tragen müssen und wann nicht.
    Masken gehören im Unterricht verboten!!!
    (Zu Fasching ist das Tragen von Masken in unserem Schulsprengel übrigens verboten.)

  3. Puschtra
    16.09.2020

    Achtung Heute Abend wieder ein Talk auf Servus -TV
    Wie viel Angst veträgt die Wirtschaft?
    Bis zum Lockdown war Professor Stefan Homburg einer der anerkanntesten Finanzexperten im deutschsprachigen Raum. Seit er die drastischen Maßnahmen der Regierungen kritisiert, wird er diskreditiert. Ein Gespräch über das politische Spiel mit der Angst, gekaufte Wissenschaft und fragwürdige Konjunkturpakete.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite