von ih 05.09.2020 07:35 Uhr

Südtirol gilt als sicheres Urlaubsland

Im Vergleich zu seinen Nachbarn ist Südtirol eines der sichersten Urlaubsländer. Dieser positive Trend setzt sich seit Beginn der Corona-Pandemie weiter fort.

Symbolfoto Kalterer See - Foto: Foto: Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz

Mit weniger als 3.000 Corona-Fällen auf rund 520.000 Einwohnern ist Südtirol bislang gut durch die gesamte Coronavirus-Pandemie gekommen. Doch auch die aktuelle Situation kann sich mehr als sehen lassen. So gibt es derzeit in lediglich 25 Gemeinden aktive Corona-Fälle.

Das bedeutet, dass die Mehrzahl der Südtiroler Gemeinden momentan über keinen einzigen aktiven Corona-Fall verfügt. Dazu zählen selbst größere touristische Gemeinden wie Schenna und Kaltern. Damit ist Südtirol, wo es jährlich um die 31 Millionen Nächtigungen gibt, für Touristen besonders sicher.

In der Stadtgemeinde Sterzing, wo vor wenigen Tagen eine strengere Maskenpflicht für die Fußgängerzone eingeführt wurde (UT24 berichtete), gibt es derzeit ebenfalls nur einen aktiven Corona-Fall.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite