von ih 02.07.2020 09:57 Uhr

SHB startet patriotische Mundschutz-Aufkleber-Aktion

Oft springt man ins Auto oder muss mit einem anderen Fahrzeug noch schnell einige Dinge erledigen. Und dabei passiert es immer wieder: Der Mundschutz liegt im anderen Fahrzeug, man kann in kein Geschäft, Büro oder Gasthaus. Für den Südtiroler Heimatbund war dieses Ärgernis Grund genug, Erinnerungsaufkleber drucken zu lassen.

Foto: Südtiroler Heimatbund

Auch wenn die Wirksamkeit des Mundschutzes umstritten ist, möchte der SHB mit dieser Initiative einen kleinen Beitrag zur Bekämpfung des Corona-Virus leisten. Nach dem Verteilen von Schutzvisieren an Altersheimen, Ärzten und anderen Pflegeeinrichtungen soll dies ein weiterer Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie sein.

„Gute Tiroler sind rar – Mit dieser ansprechenden Aussage hoffen wir unsere Landsleute auf die Wichtigkeit des Mundschutzes und an die weiteren Vorsichtsmaßnahmen gegen die Verbreitung des Corona Virus zu erinnern“, erklärt SHB-Obmann Roland Lang.

Der Aufkleber ist kostenlos beim Südtiroler Heimatbund (https://www.suedtiroler-freiheitskampf.net) erhältlich.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Tom
    02.07.2020

    Puschtra und ich gebe Ihnen in soweit Recht, dass jeder für sich selbst entscheiden muss was er macht und was nicht. Und nicht nach Vorgabe der Politischen Lügner. Nach allem was man bisher weiß ist Carola die größte Jahrhundertlüge die es je gegeben hat. Aber passt wunderbar ins Konzept der abgehalfterten Systemparteien, der Welt Finanzblasen und der raffgierigen Pharmaindustrie..so kann man alles abwälzen auf einen Virus der früher mal grippaler Infekt hieß mittlerweile auf der Welt mehr zerstört hat als alle konventionellen Kriege der letzten Jahrhunderte zusammen.

  2. Puschtra
    02.07.2020

    @Tom, bin nicht ganz deiner Meinung, für mich als von der Sanität eingestufter Risikopatient und Diabethiker, ist Vorsicht geboten,
    da ich kein Privatauto mehr benutze und den Bus nehme, ist gerade da Vorsicht geboten, wegen schlechter Durchlüftung.
    Wichtig ist, immer einen neuen Mundschutz zu tragen, und nicht mehr als einmal zu verwenden.

  3. Puschtra
    02.07.2020

    Hui, hoffentlich bringt das wieder nicht die linksversiffte (BRD)-Sprachpolizei auf die Barikaden, (Negerhütte)weil stellt euch mal vor “Deutsche sind Rar) werden Sie sowiso in Zukunft,
    das wäre in D/ schon voll-Nazi-Speech

  4. Tom
    02.07.2020

    Selbst Drosten von RKI warnte noch im Januar 2020 vor dem Tragen von Mund Schmutz. Es bringe gar nichts, im Gegenteil es erhöhe das Infektrisiko durch wieder eingeatmete Bakterien bzw. verschlechtere den Gesundheitszustand von geschwächten Menschen durch die geringere Sauerstoffaufnahme und das wieder einatmen von Kohlendioxid. Doch was interessiert schon die Wahrheit von gestern bzw. die Warnung von Medizinern weltweit vor dem Tragen von Mundschutz. Macht nur so weiter hängt euch zu die Politik freut es….

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite