von fe 14.02.2020 16:00 Uhr

Neun Verletzte bei Unfall auf Reschenstraße

Neun Menschen sind bei einem Verkehrsunfall auf der Reschenstraße verletzt worden. Darunter auch Südtiroler.

Zeitungsfoto.at

Ein Verkehrsunfall auf der Reschenstraße bei Tösens hat am Freitag neun Verletzte gefordert. Die Polizei bestätigte auf Nachfrage von UT24, dass sich auch Südtiroler unter den Verletzten befinden.

Zum Unfall kam es gegen 08.00 Uhr. Ein 21-jähriger aus dem Bezirk Lienz war mit einem Bundesheerfahrzeug auf der Reschenbundesstraße unterwegs. Im Fahrzeug führte er drei weitere Bundesheerangehörige im Alter zwischen 20 und 23 Jahren mit.

Aus unbekannter Ursache brach das Heck des Fahrzeuges auf der schneebedeckten Fahrbahn aus. Der 21-Jährige versuchte sofort das Fahrzeug zu stabilisieren, geriet dabei jedoch über die Fahrbahnmitte und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw, der von einem 24-jährigen Landecker gelenkt wurde. Durch die Kollision wurde das Bundesheerfahrzeug auf die Gegenfahrbahn geschleudert und stieß frontal mit einem Pkw zusammen, der von einem 39-jährigen Südtiroler gelenkt wurde.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 39-Jährigen, indem sich noch drei weitere Personen im Alter zwischen 11 und 49 Jahren aus Südtirol befanden, in die angrenzende Wiese geschleudert. Beim Unfall verletzten sich alle Personen unbestimmten Grades, wobei acht mit der Rettung ins Krankenhaus von Zams gebracht wurden. Einen 11-jährigen Südtiroler flog der Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck.

  • Zeitungsfoto.at
Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite