von ih 02.12.2019 18:21 Uhr

Jäger stürzt 80 Meter ab

Am Montagvormittag sind zwei Jäger aus Algund  im Gebiet der Taufenscharte auf 1700 Metern Höhe unterwegs gewesen. Laut Angaben der Bergrettung ist dabei plötzlich einer der beiden Männer im Abstieg ausgerutscht und etwa 80 Meter abgestürzt. 

Foto: Bergrettung

Der Begleiter des Verunglückten stieg zu seinem Jagdkameranden über eine steile und absturzgefährliche Schneerinne ab und versuchte den Schwerverletzten dabei zu versorgen.

Kurze Zeit später setzte er einen Notruf ab, woraufhin die Bergrettung mit dem Rettungshubschrauber Pelikan in die Einsatzzone flog. Nach dem Auffinden des Verletzten und einem kurzen Erkundungsflug wurden der Bergretter, der Arzt und der Krankenpfleger mit einem Seil abgesetzt.

Arzt und Pfleger versorgten den Patienten und die Bergrettung sorgte für die Absicherung und die Vorbereitung des Abtransportes. Der Verunglückte konnte somit rasch geborgen und in das Bozner Krankenhaus geflogen werden.

Ein Bergretter begleitete noch den zurückgebliebenen Jäger zu seinem Wild und stieg dann über die Leiter-Alm ab. Der Rettungseinsatz dauerte über vier Stunden.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite