von ih 12.09.2019 06:06 Uhr

Migrant greift am Bahnhof grundlos zwei Frauen an – VIDEO

Zu schrecklichen Gewaltszenen ist es am Montag im norditalienischen Lecco gekommen. Ein 24-jähriger Migrant aus dem Togo hat auf dem Bahnhof der Stadt zwei Frauen ohne ersichtlichen Grund angegriffen, indem er sie von der Treppe der Unterführung stieß und dann ein weiteren Frau unvermittelt ins Gesicht schlug – welches dann blutete.

Die brutale Tat wurde von einer Überwachungskamera am Bahnhof von Lecco festgehalten und sorgt seither für hitzige Diskussionen, an der sich bereits auch mehrere Politiker beteiligten. Der Migrant, der sich ohne gültige Aufenthaltserlaubnis in Italien aufhält, wurde inzwischen angehalten und festgenommen.

Der Präsident des Strafgerichtshofes, Enrico Massimo Manzi, ordnete eine Anhörung des Afrikaners am 20. September an und überstellte ihn in der Zwischenzeit in den Hausarrest.

Laut aktuellem Erkenntnisstand lebt der Migrant zusammen mit seiner Mutter und Schwester in Lecco.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Diandl
    13.09.2019

    Ob das Julchen in ihrem Glücksrausch über die neue italienische Regierung solche Dinge mitbekommt? Früher ließ sie keine Gelegenheit aus, sich über Gewalt an Frauen zu äußern.

  2. Tom
    12.09.2019

    Sorry ? Was heißt hier Mäuse ?Das sind Merkels, Macrons, Soros, usw.”Gäste”…”Menschen” die angeblich vor Unterdrückung, Krieg und Folter “flüchten” und u.a.von den kriminellen NGO- Schleppern aus dem Mittelmeer nach Europa eskortiert werden. Tausende solcher Fälle, mit Mord, Vergewaltigung, Raub, Terror hat es seit 2015 durch die illegale Masseneinwanderung in Deutschland und Europa gegeben. Wie lange wollen sich die Menschen noch von Schwerstkriminellen Politikern wie Merkel und Co.auf die Schlachtbank führen lassen. WANN wacht die blökende Schafherde endlich auf ????

  3. Puschtra
    12.09.2019

    Kaum ist die neue “Refugi Welcom”-Regierung im Amt, und schon tanzen die Mäuse, wenn die Katze Salvini nicht da ist. Und Hausarest, ist keine Strafe, die gehören in ein Arbeitslager um für Schmerzensgeld zu arbeiten!!

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite