von ih 12.09.2019 07:04 Uhr

Luke Mockridge lüftet Geheimnis um Peinlich-Auftritt im ZDF

Der deutsche Comedian Luke Mockridge hat mit seinem Auftritt im ZDF Fernsehgarten vor einigen Wochen für einen großen TV-Skandal gesorgt (UT24 berichtete). Jetzt hat der Comedian erstmals darüber ausgepackt, was wirklich dahinter steckte.

In seiner Sendung „Luke! Die Greatnight Show“, die am Freitag auf Sat.1 ausgestrahlt wird, wird Luke Mockridge das große Rätselraten um seinen Peinlich-Auftritt beim Fernsehgarten endlich lüften. Die Bild-Zeitung war bereits bei der Aufzeichnung dabei und hat die Erklärungen des Comedians öffentlich gemacht.

Demnach habe Mockridge eine Anfrage vonseiten des ZDF erhalten, die er prompt zugesagt habe. Für seine neue Fernsehsendung habe er dann sechs Kinder befragt, welche Witze er im Fernsehgarten vortragen solle. Diese hat der Comedian dann auch exakt so präsentiert. Nach dem Auftritt brach auf den 30-Jährigen jedoch eine Welle der Empörung herein.

Hassbriefe, Tuscheln und eine Anzeige

„Meine Eltern haben anonyme Hassbriefe erhalten – in meiner Heimatstadt Köln konnte ich in kein Restaurant mehr gehen, ohne dass sofort getuschelt wurde”, erklärt Mockridge. Auch eine Anzeige wegen Beleidigung habe es gegeben. Er wolle die zuständige Polizeistelle nun sogar persönlich aufsuchen, um den Sachverhalt zu klären.

Ein Friedensangebot an den Fernsehgarten und Moderatorin Andrea Kiewel gab es ebenfalls: „Liebe Kiwi, du bist jederzeit eingeladen- ich hoffe wir können unsere kollegiales Verhältnis wieder herstellen und eine Brücke zwischen Sat.1 und dem ZDF bauen. Hier ist meine Hand.”

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite