von su 14.08.2019 14:41 Uhr

Landeshauptstadt: Jugendbande verübt gewalttätigen Raubüberfall

Der schwere Zwischenfall ereignet sich am Sonntagabend im Bereich des Spielplatzes in der Weingartnerstraße in Innsbruck. Laut Angaben der Polizei beteiligen sich mehrere Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren.

Der Ort des Geschehens (Bild: Zeitungsfoto.at)

Kurz nach 22.00 Uhr entwenden unbekannte Täter, fünf Personen unter Anwendung von Gewalt (Schläge und Fußtritte), Mobiltelefone, sowie mehrere Schlüssel.

Flucht in Kleinwagen, Motorfahrrad, zu Fuß

Im Zuge der Auseinandersetzung soll es auch zum Einsatz eines Messers, eines Schlagringes sowie eines Baseballschlägers gekommen sein.

Bei der Tätergruppe handelt es sich um mehrere Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, welche unter anderem nach der Tat mit einem dunklen kleinen PKW, einem Motorfahrrad und zu Fuß flüchten.

Eine intensive Fahndung verläuft negativ. Die fünf Opfer werden leicht verletzt und in der Klinik ärztlich versorgt.

Ein Täter: 16-jähriger Österreicher

Am Tatort kann ein Schlagring, sowie ein Messer sichergestellt werden.

Einer der Täter (ein 16-jähriger Österreicher), welcher durch ein Opfer in der Klinik Innsbruck mittels Lichtbild identifiziert werden kann, wird an dessen Wohnadresse festgenommen.

Weitere Beschuldigte werden im Zuge von Zeugenbefragungen erhoben und nun mit dem Sachverhalt konfrontiert.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite