von ih 12.07.2019 18:54 Uhr

Trump will ab Sonntag Millionen Illegale abschieben

US-Präsident Donald Trump hat bestätigt, dass es ab Sonntag zu groß angelegten Abschiebungen von Menschen ohne Aufenthaltsgenehmigungen kommen soll. “Ich habe eine Pflicht, das zu tun”, sagte Trump am Freitag vor Journalisten. Die Menschen seien illegal ins Land gekommen und müssten gehen. Die Abschiebungen würden am Sonntag beginnen, erklärte der Republikaner.

APA (AFP)

Trump hatte schon im Juni mit Massenabschiebungen gedroht, die Frist dann aber verschoben. Damals sprach er von Millionen Menschen, die festgenommen werden sollten. Die Polizeibehörde ICE erklärte dagegen, es würden rund 2.000 Menschen ins Visier genommen. Die Abschiebungen sollen voraussichtlich in zehn Großstädten stattfinden, darunter New York, Miami und Los Angeles.

Die New York Times berichtete am Donnerstag unter Berufung auf Kreise im Heimatschutzministerium, die Festnahmen würden sich auf mehrere Tage erstrecken.

In den USA leben Schätzungen zufolge rund elf Millionen Menschen ohne Aufenthaltspapiere. Groß angelegte und koordinierte Abschiebungen hat es in den vergangenen Jahren schon mehrfach gegeben, auch unter dem demokratischen Präsidenten Barack Obama.

APA

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Tom
    12.07.2019

    Ein Präsident der für die Interessen der USA und ihrer Bürger eintritt und sich nicht von dem Weltzerstörer UNO/UNHCR sowie den Merkel, Macron, Soros, Juncker Clans auf der Nase herumtanzen lässt, welche durch ihre gewissenlose Masseneinwanderungspolitik die Völker Europas zerstören und das nationale Selbstbestimmungsrecht der europäischen Staaten für immer begraben wollen. Brüssel, EU, UNO braucht Niemand ! Für ein starkes Europa der souveränen Nationalstaaten !

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite