von fe 18.06.2019 19:15 Uhr

DNA-Probe für Hunde ab 2021

Mit einem Artikel im Sammelgesetzentwurf, den die Landesregierung am Dienstag genehmigt hat, wird das Melderegister für Heimtiere neu ausgerichtet. Vorgesehen ist eine Eintragung des genetischen Profils von Hunden ab 2021 durch den Eigentümer oder Halter.

Symbolbild

„Die Eintra­gung dient zum einen dem Schutz der Tiere bei Verlust oder Raub, der Ermittlung des Hundes bei Angriffen mit Verletzungen oder bei von Hunden verursachten Verkehrsunfällen sowie Im Hinblick auf die Sauberhaltung der Umgebung“, heißt es im Begleitbericht.

Zudem werden die Bußgelder für Hundehalter die ihre Hunde streunen lassen, von 50 auf 500 Euro erhöht.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite