von su 16.04.2019 07:17 Uhr

Zimmermädchen outet sich: Es gibt eine „Gefahrenstelle“

In den Hotelzimmern gibt es offenbar einen Gegenstand, den man nicht anfassen sollte. Ein Zimmermädchen hat sich dazu geäußert, berichtet Focus.

Symbolbild (Pixabay)

Es scheint alles blitzblank zu sein. Ruhe und Entspannung ist die Devise. Ganz so ist es nicht, denn ein Zimmermädchen behauptet, dass nicht alles so ist, wie es eigentlich zu erwarten wäre.

Es geht um etwas, was laut eigener Erfahrung, auf keinem Fall angegriffen werden soll.

Das Zimmermädchen gibt zu: „Das machen wir mit Gästen, wenn sie uns nerven“.

„Ich würde im Hotel niemals ein Handtuch benutzen, da ich einfach weiß als Zimmermädchen: Die Zimmermädchen putzen damit die Armaturen, sie wischen vielleicht irgendwelche Ablagen damit ab und hängen sie wieder hin”.
Die Handtücher sind einfach nicht immer hygienisch, so das Zimmermädchen. Es rät, eigene Handtücher mit in den Urlaub zu nehmen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite