von ih 23.02.2019 07:01 Uhr

Busfahrer auf Parkplatz überfallen und ausgeraubt

Am Freitagabend hat ein bislang unbekannter Täter auf dem Tivoli-Parkplatz in Innsbruck einem 49-jährigen Busfahrer aus Deutschland mit einem unbekannten Gegenstand einen Schlag auf den Hinterkopf verpasst. Darauf wurde der 49-Jährige laut Polizeiangaben dazu aufgefordert, im Bus nach hinten und dann in das dortige WC zu gehen, in dem er eingesperrt wurde.

Symbolbild

Aus diesem Grund verbrachte der Buslenker aus Angst vor den Männern etwa eine Stunde auf dem WC. In dieser Zeit bemerkte er, dass auch ein zweiter Mann dazugestoßen war.

Dem 49-Jährigen wurden in dieser Zeit insgesamt drei Geldtaschen mit Bargeld in der Höhe von mehreren tausend Euro entwendet. Von den beiden Übeltätern wurden auch noch verschiedene andere Gegenstände, welche von Eishockey-Fans im Bus zurückgelassen wurden, mitgenommen.

Jene zwei Frauen (Mädchen), welche kurz nach der Tatzeit vor dem Bus gestanden sind, werden gebeten, sich beim Stadtpolizeikommando Innsbruck (Kriminalreferat) zu melden.

Täterbeschreibung: Die beiden Männer sprachen Tiroler Dialekt, eine Person trug eine dunkle Hose und eine dunkle Sportjacke, weitere Details sind nicht bekannt.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite