von ih 11.01.2019 12:03 Uhr

Thomas Müller wird gesperrt

Thomas Müller vom FC Bayern München ist nach seinem viel diskutierten Kung-Fu-Foul gegen Ajax Amsterdam für zwei Spiele in der Champions League gesperrt worden. Damit fehlt er seiner Mannschaft in beiden Top-Duellen im Achtelfinale gegen den FC Liverpool und Jürgen Klopp, berichtet die Bild-Zeitung.

Thomas Müller vom FC Bayern muss im Achtelfinale gegen den FC Liverpool pausieren - Foto: Facebook

Müller war im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Ajax seinem Gegenspieler Nicolas Tagliafico mit dem Fuß in Kung-Fu-Manier an den Kopf gesprungen. Er sah dafür Rot und wurde vom Platz gestellt. Tagliafico konnte weiterspielen.

Der 29-jährige Bayern-Star hatte sich nach dem brutalen Foul bei Tagliafico entschuldigt: „Ich habe mich mit meinem Gegenspieler ausgetauscht. Über Social Media hat er geantwortet. Ich hab ihm auch eine SMS geschrieben und habe auch eine Antwort bekommen. Für ihn war es auch in Ordnung, ist Gott sei Dank nichts Schlimmeres passiert. War keine Absicht, kann man einen Haken dahinter machen.“

Doch die UEFA hat nun Konsequenzen gezogen und Müller für die nächsten zwei Spiele der Bayern in der Champions League gesperrt. Die Münchener wollen das jedoch nicht auf sich sitzen lassen und haben mittlerweile Berufung gegen das Urteil eingelegt.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite