von ih 08.01.2019 10:22 Uhr

Frau zum Sex mit 150 Männern gezwungen

Ein 28-Jähriger und seine Verlobte sollen eine Frau zum Sex mit mehr als 150 Männern gezwungen haben. Medienberichten zufolge soll das Paar die Frau nach Deutschland gelockt, vergewaltigt und bedroht haben. Jetzt stehen  beide vor Gericht.

Symbolbild_ Pixabay

Der 28-jährige Mann und seine 29-jährige Verlobte müssen sich seit Montag am Landgericht München verantworten, weil sie das Opfer zum Geschlechtsverkehr mit 100 bis 150 Freiern gezwungen haben sollen.

Beide Angeklagte stammen aus Afghanistan. Der Mann soll sein Opfer laut Anklage in einem Online-Chat kennengelernt und im November 2017 mit dem Eheversprechen nach München gelockt haben. Er habe die damals 26-Jährige damit unter Druck gesetzt, weil sie, nachdem sie mit ihm Sex gehabt hatte, keine Jungfrau mehr war und darum von ihm abhängig sei.

Bereits nach knapp einem Monat sei das Opfer dann über Internetportale zur Prostitution an Männer vermittelt worden, heißt es weiter in der Anklage. Mehrmals hätten die mutmaßlichen Täter sie darauf in der Wohnung vergewaltigt und ihr mit dem Tod gedroht. Im März 2018 wandte die Frau sich schließlich mit Unterstützung eines Freiers an die Polizei.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite