von ih 08.01.2019 10:55 Uhr

Dieb legt sich mit der falschen Frau an

In Brasilien hat sich ein Dieb offensichtlich das falsche Opfer für einen Straßenraub ausgesucht. So hat ein Mann beim Versuch eine Frau mitten in Rio de Janeiro zu überfallen, Medienberichten zufolge, selbst ordentlich einstecken müssen.

Foto: danawhite/Instagram

Bei der Frau, die der Mann überfallen wollte, handelte es sich nämlich ausgerechnet um die 26-jährige Käfigkämpferin Polyana Viana. Wie sie dem Portal mmajunkie.com verriet, setzte sich ein Mann neben sie und fragte nach der Uhrzeit. Als sie sie ihm gab, ging er aber nicht. „Und dann sagte er: Gib mir dein Telefon. Versuche nicht zu reagieren, ich bin bewaffnet“, so Viana.

Er griff an seine vermeintliche Waffe, die laut der MMA-Kämpferin allerdings nicht echt gewesen sei. Dennoch stand sie auf, versetzte dem Übeltäter zwei Schläge und einen Tritt, die ihn letztlich zu Boden fallen ließen. Dann habe sie ihn an die gleiche Stelle wie zuvor gesetzt und gesagt: „Jetzt warten wir auf die Polizei.“

Dana White, der Präsident der größten MMA-Liga, postete nach dem Vorfall ein Bild von Viana und ihrem Dieb bei Instagram mit den Worten: „Links Polyana Viana, eine unserer UFC-Kämpferinnen. Rechts der Typ, der versucht hat, ihr das Handy zu stehlen. Ziemlich beschissene Idee.“ Seither erfreut sich das Bild im Netz großer Beliebtheit.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite