von ih 07.12.2018 15:01 Uhr

Brandstiftung im Kellerraum vermutet

Am Freitagvormittag ist es in einem Kellerraum eines Mehrparteienhauses in Telfs zu einem Brand gekommen. Wie die Polizei berichtet, ist beim Eintreffen der Beamten dichter Rauch durch die Brandschutztüre gedrungen, woraufhin diese vorerst geschlossen blieb.

APA/Webpic

Den Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es schließlich unter schwerem Atemschutz den Brand zu löschen. Als Brandursache werden mit großer Wahrscheinlichkeit Autoreifen vermutet, die vor dem Abteil gelagert waren. Diese könnten von einem Unbekannten angezündet worden sein.

Ein technischer Defekt kann ausgeschlossen werden. Bei dem Brand kamen keine Personen zu Schaden, der Sachschaden dürfte mehr als zehntausend Euro betragen. Die Ermittlungen sind noch in vollem Gang.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite