von ih 08.11.2018 15:27 Uhr

Migrantengruppe bei illegalem Grenzübertritt erwischt

Am frühen Donnerstagmorgen haben Beamte der deutschen Bundespolizei bei Kontrollen am Grenzübergang Scharnitz-Mittenwald aus der Ferne beobachtet, wie sechs verdächtige Personen auf der B177 im Gemeindegebiet von Scharnitz aus einem unbekannten PKW ausgestiegen sind und den Ort in verschiedene Richtungen verlassen haben. Auch das Fahrzeug fuhr nach kurzer Zeit ebenfalls in eine unbekannte Richtung davon, berichtet die Polizei.

APA (Symbolbild/AFP)

Die Personen versteckten sich darauf in einem Waldstück sowie am Bachufer. Eine Person konnte über die Grenze nach Deutschland gelangen und wurde dort durch die Bundespolizei Deutschland angehalten.

Die deutschen Polizisten verständigten kurz darauf die österreichischen Behörden, worauf eine Streife der Polizei Seefeld wenig später die restlichen fünf Personen anhalten und festnehmen konnte.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um fünf Pakistaner im Alter zwischen 21 und 26 Jahren, welche ohne Reisedokument unrechtmäßig nach Österreich eingereist waren. Für den Transport von Italien nach Deutschland hätten sie nach eigenen Angaben pro Person einen Betrag von etwa 100 Euro an den Schlepper bezahlt. Die Festgenommen wurden in das Polizeianhaltezentrum Innsbruck gebracht.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite