von ih 11.10.2018 10:50 Uhr

Urlaubergruppe gerät in alpine Notlage

Am Mittwochnachmittag haben sich vier männliche Urlauber auf der Hochgrubachspitze am Wilden Kaiser verstiegen und mussten deshalb einen Notruf absetzen. Laut Polizeiangaben waren die Männer nicht mehr in der Lage, alleine ins Tal zu kommen.

APA (EXPA/JFK)

Am Mittwoch gegen 16.45 Uhr setzte die Urlaubergruppe den Notruf ab, nachdem sie nicht mehr in der Lage waren, alleine ins Tal zu gelangen. Sie wurden mittels Tau von der Libelle Tirol geborgen und unverletzt zurückgeflogen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite