von ih 11.10.2018 12:28 Uhr

Pöder beklagt „Abzocke bei Bus und Bahn“

Wer mehrere Bus- oder Bahnfahrkarte für Familie oder Gruppen kauft, muss seit 1. Oktober tiefer in die Tasche greifen. Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, wirft der Landesregierung vor, die Fahrkartenpreise für Gruppentickets mit einem Trick angehoben zu haben.

Foto: Pixabay

„Ein neuer von der Landesregierung angeordneter Aufrundungsmodus mach die Fahrpreise für Familien-oder Gruppentickets um rund 13 Prozent teurer. Kaufte man bisher beispielsweise fünf Fahrkarten oder auch zehn oder 50 für Familien bzw. Gruppen, so wurde der Gesamtpreis am Ende um ca. 49 Cent aufgerundet. Seit 1. Oktober erfolgt die Aufrundung auf jedes einzelne Ticket, was den Gesamtfahrpreis natürlich erhöht“, so Pöder.

Pöder bezeichnet die Entscheidung des Landes als beschämend und gegen die Wahlkampfaussagen gerichtet, dass man den Nahverkehr ausbauen und fördern will. „Es ist eine Aufrundung schon an und für sich eine Zumutung, dass aber jetzt beim Kauf mehrerer Karten jede Karte  und nicht mehr der Gesamtpreis aufgerundet wird, ist eine absolute Frechheit.“

Der Abgeordnete der BürgerUnion fordert die Landesregierung deshalb auf, sofort wieder die neue Aufrundung der Fahrkartenpreise zurückzunehmen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite