von ih 28.09.2018 08:09 Uhr

Anschlag geplant: Syrer (21) in Berlin festgenommen

Am Donnerstag ist im Berliner Stadtbezirk Neukölln ein bereits polizeibekannter 21-jähriger Syrer festgenommen worden. Medienberichten zufolge soll der Mann einen Terroranschlag in Israel geplant und zudem Kämpfer für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) rekrutiert haben.

Symbolfoto

Beamte der Sondereinheit SEK mit Maschinenpistolen und Sturmhauben brachten den Mann vor einem Café in Neukölln auf dem Gehweg zu Boden, nahmen ihn fest. Bereitschaftspolizisten sicherten in der Zwischenzeit die Straße.

Festgenommen wurde der als aggressiv geltende Syrer allerdings wegen schweren Raubes und einer „schwerwiegenden Auseinandersetzung“, erklärte ein Polizeisprecher auf Nachfrage der Berliner Morgenpost.

 

Mittlerweile sitzt der 21-jährige Syrer in Untersuchungshaft. Der Mann soll bereits vor längerer Zeit mit einem gefälschten Pass von Libyen aus nach Deutschland eingereist sein. Laut Informationen der Welt hätte der Mann Chemikalien für den Anschlag in Israel verwenden wollen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite