von ih 09.08.2018 19:20 Uhr

18-jähriger Bursche in Florida weiterhin in Haft

Der 18-jährige Oberösterreicher, der seit Ende Juli nach einvernehmlichem Sex mit einer 15-jährigen Amerikanerin im US-Staat Florida im Gefängnis sitzt, befand sich am Donnerstag weiterhin in Gewahrsam. Nachdem Gerüchte aufgetaucht waren, wonach sich der Bursche bereits auf freiem Fuß befinde, bestätigte man im Sarasota County Jail gegenüber der APA, dass der Österreicher weiterhin in Haft ist.

APA (dpa/Archiv)

„Nein, er ist nicht entlassen worden. Er ist im Gefängnis“, sagte ein Vertreter der Haftanstalt auf Anfrage der APA. Dem 18-Jährigen wird lüsterne bzw. anstößige Belästigung vorgeworfen – in Florida ist Sex mit Jugendlichen, die noch keine 16 sind, verboten und wird mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft.

Die Gerichtsanhörung des Burschen, der im Beisein der 15-Jährigen in einer von ihm angemieteten Unterkunft in Venice festgenommen wurde, wurde für 14. September anberaumt. Allerdings beantragte sein Anwalt Matthew Leibert seine Freilassung, nachdem die Kaution von 200.000 Dollar (rund 170.000 Euro) bezahlt worden war, und knüpfte diese an etliche Bedingungen.

Die Teenager hatten sich Ende vergangenen Jahres im Internet kennengelernt und bis zum heurigen Sommer nur miteinander gechattet. Im Juli beschloss der 18-Jährige, zu seiner Freundin zu reisen, um sie persönlich kennenzulernen. In dem Hotelzimmer soll es zu Sex zwischen den beiden gekommen sein.

APA

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. swiss-austrianer
    11.08.2018

    “Dummheit gehört bestraft”. Im Hinblick auf das “Medieninteresse” in dieser Sache kann man nur “dumm, dümmer, am dümmsten” entscheiden. Aber gegen Dummheit “ist kein Kraut gewachsen”

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite