von su 10.07.2018 16:38 Uhr

Der freiheitlichen Annas scharfe Geschütze

Anna Vikoler ist Mitglied des Vorstandes der Freiheitlichen. Die jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit der Erstellung der Kandidatenliste für die Landtagswahl scheinen allerdings nicht ganz im Sinne der Frau zu sein. In einem Interview mit der Neuen Südtiroler Tageszeitung bringt sie ihr ganzes Unbehagen auf den Punkt „Eine Schweinerei“.

Interview: Neue Südtiroler Tageszeitung

In einem Facebookpost ergänzt Vikoler das Interview in der NSTZ mit einer Breitseite auf den Freiheitlichen Abgeordneten Sigmar Stocker und Ehrenobmann Pius Leitner.

leider hat die tageszeitung nicht alles veroeffentlicht!! es ist mir ein anliegen mitzuteilen, dass der schauspieler stocker, der schosshund von ulli mair ist und als meinungsloses element ohne ihre genauen anweisungen und ohne ihre erlaubnis keine pfote ruehrt und ruehren darf! Bezueglich der krokodiltraenen von pius leitner, muss ich sagen, sie erinnern mich an die ministerin fornero - regierung monti, welche allen (vor allem den armen) leuten die taschen geraeumt und gleichzeitig mit der aeusserung:"armes volk" geweint hat!! Viele haben auf meine stellungnahme mit einem"ich geh nicht waehlen, wenn das so ein "sauhaufen" ist, reagiert!! Liebe bevoelkerung das ist falsch, ansonsten kommt eure stimme denen zu, die es nicht verdienen!! Verfolgt wachsam, was sich in der politik abspielt und sucht die ernsthafteste politische linie!! Nur so kann man zu einer verbesserung beitragen!! Passives verhalten aendert rein gar nichts!! Liebe gruesse allen lesern und einen schoenen sommer!

Anna Vikoler

„Bedauerliche Aussagen von Anna Vikoler“

In die unsägliche Auseinandersetzung hat sich zwischenzeitlich auch der Generalsekretär der Freiheitlichen eingebracht. Von Ach spricht von „bedauerlichen Aussagen von Anna Vikoler“.

„Es ist bedauerlich, wenn Vorstandsmitglieder einer Partei sich öffentlich gegen andere Funktionäre und Kandidaten derselben Partei stellen, wie es Anna Vikoler gemacht hat. Insbesondere persönlich-emotionale Vorbehalte gegen eine ihr unbekannte Kandidatin sind nicht verständlich und weise ich zurück.

Die Kandidatin Kathrin Niederbacher leitet erfolgreich einen Gastbetrieb im Pustertal, arbeitet hart für ihren Erfolg und übernimmt als Jungunternehmerin Verantwortung für fünf Mitarbeiter.

Damit steht sie stellvertretend für genau diejenigen, denen wir Freiheitlichen eine Stimme geben möchten.

Anna Vikoler hätte ihre Vorbehalte auch gerne bei der Vorstandssitzung geltend machen können, bei der über die Liste erschöpfend diskutiert wurde.

Leider blieb Frau Vikoler dieser Sitzung fern.

Sich jetzt medial über einzelne Funktionäre und Kandidatinnen auszulassen, zeigt nicht unbedingt von jenem Stil, den Frau Vikoler selbst einmahnt”, so von Ach.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. SERVUSS
    11.07.2018

    Die Aussgaen von Frau Vikoler klingen für mich sehr glaubwürdig. Eher bedauerlich wie es in letzter Zeit bei den Freiheitlichen zugeht.

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite