von red 13.02.2018 14:42 Uhr

Baumstamm erschlägt beinahe Arbeiter

Am Dienstagvormittag ist ein 30-Jähriger bei Arbeiten im Bahnhof von Jenbach von einem Baumstamm schwer am Kopf verletzt worden. Der junge Mann wurde vom Notarzt erstversorgt und ins Spital eingeliefert.

Symbolbild: Wikimediia/Tobias Klenze/cc

Der Mitarbeiter war mit einem weiteren 50-jährigen Österreicher mit dem Entladen eines Eisenbahnwagens beschäftigt. Der Wagen war mit Baumstämmen beladen. Dabei rutschte ein Baumstamm aus einer Höhe von gut 3,5 m ab. Dieser traf den darunter stehenden 30-jährigen Arbeiter am Kopf.

Er zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch die Rettung und den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite