von ih 12.01.2018 10:45 Uhr

BürgerUnion bei Wahlauftakt der Tiroler FPÖ

Der Landesjugendsprecher der BürgerUnion, Stefan Taber, besuchte kürzlich den Wahlkampfauftakt der FPÖ in Innsbruck. Taber betont in Anbetracht der kommenden Landtagswahlen in Tirol, das Thema Südtirol nicht hinten anzustellen.

 

„Dass die FPÖ eine Partei ist, der Südtirol ein Herzensanliegen ist, betont Bundesparteiobmann HC Strache immer wieder. In der kürzlich entfachten Debatte um die Doppelstaatsbürgerschaft konnte man das ungebrochen spüren. Im bin überzeugt, dass der Tiroler Ableger der Partei diesen Kurs wie bisher weiterführen wird. Dies hat man in Innsbruck klar und deutlich gespürt“, schreibt Landesjugendsprecher Taber in einer Aussendung.

Dass die FPÖ in gewissen Themen die gleiche Position wie die BürgerUnion beziehe, sei laut dem Jungpolitiker bereits bekannt. Auch zuletzt, als in der Familienpolitik in ganz Österreich durch die Regierungsbeteiligung der blauen Partei ein großer Schritt zu einem Familienfreundlichen Österreich gemacht worden sei. „Wir teilen einige Inhalte in der Familienpolitik der FPÖ und auch in den Jugendthemen sind wir nicht so weit von einander entfernt“, so Taber.

Austausch mit Freiheitlicher Jugend Salzburg

Auch habe Stefan Taber die Möglichkeit in Innsbruck dazu genutzt, um sich mit Jungfunktionären der FPÖ zu unterhalten. Dabei habe es einen besonders intensiven Austausch mit Dominik Frimbichler und Stephanie Kollau von der Freiheitlichen Jugend Salzburg gegeben.

„Es war eine gute Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Auch den bestehenden Kontakt zu der Freiheitlichen Jugend zu pflegen war und ist mir ein großes Anliegen“, schließt Taber.

 

„Dass die FPÖ eine Partei ist, der Südtirol ein Herzensanliegen ist, betont Bundesparteiobmann HC Strache immer wieder. In der kürzlich entfachten Debatte um die Doppelstaatsbürgerschaft konnte man das ungebrochen spüren. Im bin überzeugt, dass der Tiroler Ableger der Partei diesen Kurs wie bisher weiterführen wird. Dies hat man in Innsbruck klar und deutlich gespürt“, schreibt Landesjugendsprecher Taber in einer Aussendung.

Dass die FPÖ in gewissen Themen die gleiche Position wie die BürgerUnion beziehe, sei laut dem Jungpolitiker bereits bekannt. Auch zuletzt, als in der Familienpolitik in ganz Österreich durch die Regierungsbeteiligung der blauen Partei ein großer Schritt zu einem Familienfreundlichen Österreich gemacht worden sei. „Wir teilen einige Inhalte in der Familienpolitik der FPÖ und auch in den Jugendthemen sind wir nicht so weit von einander entfernt“, so Taber.

Austausch mit Freiheitlicher Jugend Salzburg

Auch habe Stefan Taber die Möglichkeit in Innsbruck dazu genutzt, um sich mit Jungfunktionären der FPÖ zu unterhalten. Dabei habe es einen besonders intensiven Austausch mit Dominik Frimbichler und Stephanie Kollau von der Freiheitlichen Jugend Salzburg gegeben.

„Es war eine gute Möglichkeit neue Kontakte zu knüpfen. Auch den bestehenden Kontakt zu der Freiheitlichen Jugend zu pflegen war und ist mir ein großes Anliegen“, schließt Taber.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite