von fe 28.11.2017 08:57 Uhr

Faschisten–Symbolik am Christkindlmarkt

„Mercatini di Bolzano“ heißt das Unternehmen, das den Zuschlag für die Aufstellung der Stände am Weihnachtsmarkt von Turin erhalten hat. Auf dem Logo der Gesellschaft prangt das faschistische Bozner Siegesdenkmal sowie der Buchstabe „M“, welcher in ähnlicher Form auch auf den Abzeichen der Mussolini- Bataillone zu finden war. Mit Südtirols Landeshauptstadt hat das Unternehmen, trotz irreführendem Namen, aber nichts zu tun.

Symbolbild

Auf einer Einladung zur Veranstaltungsreihe „A Torino un Natale coi Fiocchi“ steht das umstrittene Unternehmenslogo unmittelbar neben dem offiziellen Logo der Stadt Turin. Was der Stadt im ersten Moment entgangen sein dürfte, fiel dem Bozner Verkehrsamt sofort auf, berichtete die italienische Tageszeitung La Repubblica am Montag. Dieses hätte Ermittlungen gegen die Marke eingeleitet.

Wie es mit den Weihnachtsständen weitergeht, wird unterdessen auf politischer Ebene entschieden. Der Stadtrat setzte das Thema am Montag auf die Tagesordnung.

mercatini di bolzano
Das Logo

Kopfschütteln rief der Vorfall nicht nur bei Turiner Politiker, sondern auch in Südtirol hervor. „Jeden Tag verhöhnen in dieser ‘Republik’ schwarze Ewiggestrige die Demokratie“, kommentiert der Obmann des Südtiroler Heimatbundes, Roland Lang. Laut Lang sei dies eindeutig eine Beleidigung aller Opfer des Faschismus.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite