von fe 08.11.2017 20:32 Uhr

„Auf euch scheiß ich da draußen“

Kritiker werfen dem Facebook-Star Marco Wagner vor, ein Rechter zu sein. Der junge Entertainer aus der Steiermark lässt dies nicht so einfach auf sich sitzen. Auf Facebook nimmt er Stellung.

Marco Wagner - Bild: Facebook Screenshot/Marco Wagner

Angefangen habe das ganze, nachdem Wagner sich auf Facebook über den Terroranschlag in Paris aufregte. Weitere Vorwürfe habe es dann nach einem Interview mit Bundespräsidentschafts-Kandidat Norbert Hofer gegeben. „Ich habe auch den Van der Bellen damals eingeladen gehabt, er hat leider abgesagt“, sagt Wagner in einer Stellungnahme.

Auch sein Lied „Servus Österreich“ werde kaum in den Radios gespielt, merkt Wagner an. Warum? „Weil das Lied rechts ist“, antwortet der junge Steierer. Weil er eben stolz sei, auf sein Land, führten Kritiker als Argument ins Feld. Und weil Wörter wie „Heimat“ und „Stolz“ darin vorkommen.

Der letzte Kritikpunkt betrifft seine Auftritte: Immer öfter spielt Wagner bei Disco-Auftritten den Titel „Auf gute Freunde“ von den Böhsen Onkelz. „Das Lied soll einfach zeigen, dass wir alle Freunde sind. Mir taugt es, wenn alle schreien und grölen“, so Wagner.

„Wisst ihr überhaupt ansatzweise was Rechte sind? Was die damals gemacht haben? Und ihr vergleicht mich mit denen, weil ich ein Österreich-Lied geschrieben habe, ein Böhse Onkelz Lied gesungen, ein Interview mit Norbert Hofer geführt und mich über einen Terroranschlag aufgeregt habe?“, ärgert sich der junge Mann. Er sei bei weitem kein Rechter.

Er habe allerdings einen gesunden Hausverstand. „Ich mache mir Sorgen um unser Land. Ich finde es Scheiße, wenn mein Bua in ein paar Jahren, wenn er in die Schule geht, mit seiner Sprach in der Minderheit ist. Ich lese jeden Tag wie viele Vergewaltigungen passieren. Natürlich gibt es in unserem Land auch viele Volltrottel. Aber brauchen wir deshalb den ganzen Abschaum der anderen Länder auch noch?“, ärgert sich Wagner. Und er habe auch nichts gegen Ausländer: „Ich habe viele ausländische Freunde die sich super integriert haben. Die liebsten Leute der Welt“.

„In meinen Augen bin ich kein Rechter“, lässt Wagner seine Kritiker zum Abschluss nochmals wissen. „Auf euch scheiß ich da draußen“, sagt er. „Ich werde die nächsten Tage so viele Videos herausbringen, nur um euch zu zeigen, dass mir das egal ist, was ihr sagt“.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite