von fe 28.06.2017 14:11 Uhr

Frauen in Meran bedrängt, bedroht und geschlagen

Einem Mann wird vorgeworfen, in Meran zwei Frauen bedrängt, bedroht und einer der beiden ins Gesicht geschlagen zu haben. Gegen den aus dem mittleren Osten stammenden Mann liegen laut Informationen von UT24 bereits Dutzende Anzeigen vor. Erst vor kurzem sei er aus dem Gefängnis entlassen worden.

APA (Archiv)

Der Vorfall ereignete sich am Montagnachmittag um 16.00 Uhr bei der Passerpromenade. Zwei Frauen beobachteten laut eigenen Aussagen, wie sich der Mann an den Schlössern von geparkten Fahrrädern zu schaffen machte.

Auf die Frage, ob das Fahrrad denn ihm gehöre, habe er die Frauen beleidigt – und als diese ankündigten die Carabinieri zu rufen, auch bedroht. Dennoch verständigten die beiden die Ordnungskräfte.

Situation eskaliert

Rund eine Viertelstunde lang verfolgte der Mann daraufhin die Frauen und belästigte sie laut Aussagen der beiden auf „aggressive Art und Weise“.

Als eine der Frauen ihr Smartphone nahm und den Mann fotografierte, eskalierte die Situation völlig.

Mann ergreift Flucht

„Er rannte auf mich zu und forderte mich dazu auf, ihm mein Handy zu geben“, sagt die Frau zu UT24. Dieser Aufforderung sei sie trotz massiver Drohungen aber nicht nachgekommen. „Daraufhin geriet er in Rage und verpasste mir eine Ohrfeige.“

Als die verständigten Ordnungskräfte auftauchten, habe der Mann das Weite gesucht.

Ermittlungen laufen

Gegen den Mann wird in rund 30 Fällen ermittelt. Auch die Frau erstattete Anzeige bei den Carabinieri. Im Gespräch mit UT24 rief sie zu Zivilcourage auf – und dazu, solche Vorfälle bei den zuständigen Stellen anzuzeigen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Diandl
    28.06.2017

    Unsere Kinder lernen bereits in der Schule, daß Vielfalt bereichert.
    Die beiden betroffenen Damen sollten in die Schulen eingeladen werden, um dort von ihren Erfahrungen berichten zu können. Statt dessen werden immer nur Schwätzer mit rosaroter Brille in die Schulen eingeladen und belügen die Kinder.

  2. lowin
    28.06.2017

    Nett: “Frisch aus dem Gegängnis und gegen den Mann wird in rund 30 Fällen (wieder) ermittelt”.

    Warum läuft so jemand frei herrum? oder wurde nicht nach Gesetzlosistan abgeschoben?

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite