von lf 15.04.2017 14:07 Uhr

Frau brutal zu Boden gestoßen

Am Samstagvormittag hat sich in Bozen ein brutaler Gewaltakt zugetragen. Laut Polizeininformationen wurde eine Frau beim Aussteigen eines Stadtbusses von einem Unbekannten brutal zu Boden gestoßen.

Symbolbild - Foto: sokaeiko / pixelio.de

Der Vorfall ereignete sich gegen 10 Uhr vormittags an der Bushaltestelle in der Bozner Baristraße. Der Täter ergriff unmittelbar nach der Tat die Flucht.

Die Frau wurde vorsichtshalber mit dem Krankenwagen in die Erste Hilfe des Bozner Krankenhauses gebracht und dort versorgt.

Die Ermittlungen zur Identitätsfeststellung des Täters laufen auf Hochtouren. Dank mehrerer Zeugen vor Ort besteht Hoffnung, den Mann ausfindig zu machen.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

  1. Puschtra
    15.04.2017

    Zwei Frauen -Lana und Bozen , und LH Kompatscher “Südtirol ist sicher ”
    aber so wenig sicher , wie ich Sie wählen werde, mit Dauergrinsen ändert man gar nichts!
    Wenn sich diese Hunderte “Einzelfälle vermehren, und die grossen Medien im Ausland
    das mal publizieren, dann dürfen die tourismusgeschädigten Betriebe die Rechnung an die
    SVPPD schicken!

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite