von fe 08.01.2017 17:06 Uhr

Macheten-Attacke in Bozen: 25-Jähriger im Krankenhaus

Ein 25 Jahre alter Mann ist am frühen Donnerstagabend in Bozen offenbar mit einer Machete attackiert worden. Das Opfer liegt im Krankenhaus und muss sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen, berichtet die Vereinigung „Sicurezza & Legalità – Alto Adige” auf Facebook.

Bild: Facebook/Associazione Sicurezza & Legalità - Alto Adige

Das mutmaßliche Opfer R.A. wollte mit zwei weiteren Männern gemeinsam den Abend verbringen, die er zufällig kennengelernt hatte. Sie entschlossen, dies in einer Wohnung in der Nähe der Zugunterführung am Bozner Boden zu tun. Auf dem Weg dahin, ereignete sich der Zwischenfall.

Die beiden verlangten die Herausgabe der Brieftasche und seines Handys und zogen eine Machete. Etwa 300 Euro sollen sich in der Geldbörse befunden haben. Der 25-Jährige entschloss sich die Angreifer auf eigene Faust zu verfolgen, um seine Wertsachen zurückzuholen.

Laut um Hilfe gerufen

Es entwickelte sich eine Schlägerei. Der 25-Jährige soll mehrmals laut um Hilfe gerufen haben. An diesem Punkt zog einer der Angreifer dem Bericht zufolge die Machete und schlug mehrmals mit der flachen Seite der Machete auf den 25-Jährigen ein. Passanten verständigten vermutlich die Ordnungskräfte.

Das Opfer ist mit Wunden und blaue Flecken an Rücken und Beinen ins Krankenhaus eingeliefert worden. In dessen Gesicht sind mehrere Knochen gebrochen worden, so dass er sich einen chirurgischen Eingriff unterziehen muss.

Die Angreifer sollen italienisch und deutschen Dialekt gesprochen haben. Beide sollen Mitte zwanzig sein.

Jetzt
,
oder
oder mit versenden.

Möchtest du die neuesten Meldungen auch auf Facebook erhalten?

Hier
klicken

Es gibt neue Nachrichten auf der Startseite